Sternenkinder

Bis vor kurzem wusste ich nicht, was Sternenkinder sind. Das so Kinder bezeichnet werden, denen es verwehrt blieb, das Licht der Welt zu sehen oder die kurz nach der Geburt gestorben sind. Ich stieß auf dein-sternenkind.eu und war sogleich angetan von der Initiative. Ich wollte aus meinem fotografischen Talent schon länger etwas machen, das hilft und Sinn macht. Nun bin ich ehrenamtlicher Fotograf bei der Organisation.

Darüber hinaus habe ich auch einen persönlichen Zugang: wenn es ihm gegeben worden wäre, hätte ich einen älteren Bruder. Doch Michael hatte leider nur ganz wenig Zeit unter uns. Mit zunehmendem Alter und Reife begriff ich immer mehr, welches Trauma das Schweigen, das Nicht-trauern-können und alles damit verbundene, in unserem Familien-System auslöst haben. Ich habe es für mich ins Reine gebracht und damit indirekt auch meine Familie befreit. Nun möchte ich Eltern, die mit dieser Extremsituation konfrontiert sind, mit (kostenlosen!) Bildern in ihrer Trauerarbeit unterstützen.
Wenn sie (oder jemand aus ihrem Umfeld) ein Sternenkind erwarten oder geboren haben, lassen sie die Feedbacks von anderen Betroffenen auf dein-sternenkind.eu auf sich wirken – oder kontaktieren sich mich gleich selbst. Ich stehe ihnen jederzeit gerne für ein Gespräch und für Bilder zur Verfügung.

Es ist zwar kein freudiger Anlass, doch freue ich mich darauf, ihnen helfen zu dürfen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *